DE | EN
Menu

Research

Bei den auf Basis des ECBE-Ansatzes durchgeführten Evaluierungen und Effizienzprüfungen werden stets die neusten Erkenntnisse und Methoden aus der Wissenschaft berücksichtigt. Zur Sicherstellung dieses Anspruchs werden der ECBE-Ansatz und die dabei verwendeten Tools kontinuierlich mit den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen abgeglichen und entsprechend weiterentwickelt. Der Austausch mit der Wissenschaft erfolgt vor allem auf drei Wegen: ECBE-interne Research-Analysten, wissenschaftlicher Beirat und Kooperationen mit Forschungseinrichtungen.

check

Research-Analysten von ECBE mit unterschiedlichen fachlichen Backgrounds führen stetig Recherchen in nationalen und internationalen Forschungsdatenbanken und Fachzeitschriften im Bereich der Corporate Governance durch und werten die neusten Forschungsergebnisse systematisch aus. Zugleich stehen die Analysten in einem engen Austausch mit Wissenschaftlern unterschiedlicher Forschungsinstitutionen im In- und Ausland. Die gewonnenen Erkenntnisse werden genutzt, um Verfeinerungen oder Erweiterungen der ECBE-Tools abzuleiten und praxisorientiert zur Verbesserung der Gremienarbeit einzusetzen.

Zur Institutionalisierung eines regelmäßigen Austauschs mit Wissenschaftlern und der Sicherstellung eines beständigen Wissenstransfers, verfügt ECBE zusätzlich über einen wissenschaftlichen Beirat mit Experten renommierter Universitäten. Die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats beschäftigen sich seit Jahren mit der Arbeit von Aufsichts- und Verwaltungsräten, Beiräten bzw. vergleichbarer Gremien aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Dabei forschen und publizieren sie unter anderen zu Fragestellungen hinsichtlich der Durchführung von Effizienzprüfungen, dem Einfluss regulatorischer Veränderungen auf die die Gremienarbeit oder der optimalen Zusammensetzung von Aufsichtsgremien in unterschiedlichen Kontexten. Dabei berücksichtigen die Beiratsmitglieder verschiedenen Typen von Unternehmen ein (börsengelistete Gesellschaften, öffentliche Unternehmen, Banken, etc.).

Ebenfalls kooperiert ECBE mit verschiedenen Forschungseinrichtungen im Rahmen gemeinsam durchgeführter Studien. Ziel dieser kooperativen Studien ist sowohl die konzeptionelle als auch empirische Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten der Gremienarbeit und Ansätzen zur Evaluierung und Bewertung der Gremienarbeit. ECBE erhält dadurch nicht nur regelmäßig einen empirischen Überblick über aktuelle Trends bei Unternehmen im Bereich der Effizienzprüfung, sondern bekommt auch einen Einblick in die neusten empirischen Methoden oder theoretischen Erkenntnisse bezüglich der Gremienarbeit.

Insgesamt dienen alle Aktivitäten von ECBE im Bereich der Forschung der kontinuierlichen Weiterentwicklung der eingesetzten Tools. Somit entsprechen diese stets den höchsten wissenschaftlichen Standards.